Drahtlose Telefonie

 

Zielgruppen

Einrichtungen

 

Als Ergänzung zu kabelgebundenen Telefonen kann bei Bedarf ein (DECT)-Netzwerk eingerichtet werden, welches Voraussetzung für die drahtlose Telefonie ist.

Die Reichweite der dazu verwendeten DECT-Antennen wird durch die baulichen Gegebenheiten bestimmt. Jede DECT-Antenne muss, neben der Verkabelung, auf eine freie Gegenstelle in der TK-Anlage terminiert werden. Besteht das DECT-Netz, können DECT-Apparate auf zwei Arten an die TK-Anlage angebunden werden:

  1. entweder als vollwertige Teilnehmer, wie es bei Festnetzapparaten der Fall ist, mit eigener Rufnummer oder
  2. als „Tandem“ mit einer schon bestehenden Rufnummer.

Da die TK-Anlage in eigenständige Teilbereiche unterteilt ist, muss bei Bedarf, wenn der DECT-Apparat an mehreren Standorten eingesetzt werden soll, eine „Roaming“-Lizenz erworben werden. Die drahtlose Telefonie erfolgt verschlüsselt.

 

Dokumentationsportal

  1. In unserem Dokumentationsportal finden Sie detailliertere Informationen zu den jeweiligen Diensten des IT Centers, wie beispielsweise Anleitungen, FAQs, Konfigurationshinweise und Ankündigungen.
  2. Drahtlose Telefonie