Unterstützung bei der Beschaffung und Betreuung institutseigener Visualisierungsinfrastruktur

 

Angebot 1

Steht am Institut noch keine adäquate VR-Infrastruktur zur Verfügung, wird aber zukünftig für die Arbeit benötigt, oder soll die vorhandene Infrastruktur aktualisiert werden, so unterstützt die Virtual Reality Group gerne bei der Auswahl einer geeigneten Visualisierungshardware für die Nutzer-spezifischen Anwendungsszenarien.

Angebot 2

Nach Anschaffung der Hardware bietet der Service zwei Optionen unter der Voraussetzung, dass das erworbene Zielsystem durch die Virtual Reality Group unterstützt wird:

  1. Schulung des Institutspersonals für die Inbetriebnahme und Betreuung des Systems.
  2. Inbetriebnahme und langfristige Betreuung des Systems durch die Virtual Reality Group basierend auf einem mit dem Nutzer abgestimmten Wartungsvertrag.

Unter Betreuung sind beispielsweise Kalibrierung, Justierung sowie Anwendungsbereitstellung etc. zu verstehen, wobei letztere ebenfalls das Deployment des Softwarestacks der Virtual Reality Group voraussetzt.

 

Hinweis

  1. Für die Anwendungsbereitstellung (im Falle von Nutzer-spezifischen Anwendungen) muss gegebenenfalls zusätzlich eines oder mehrere der folgenden Services gebucht werden:
  2. Erstellung immersiver Applikationen im Kundenauftrag
  3. Immersive Datenvisualisierung
  4. Immersive Begehung virtueller Gebäude
  5. Unterstützung bei VR-basierten Experimenten