Verleihung der Heitfeld-Preise 2012

27.12.2012
Verleihung der Heitfeld-Preise 2012 - Stiftung ehrt Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler der RWTH Urheberrecht: Martin Lux

Mit den Preisen der Professor Dr. Karl-Heinrich Heitfeld-Stiftung wurden jetzt exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler der RWTH Aachen auf dem Gebiet der Geowissenschaften ausgezeichnet. In diesem Jahr wurden zwei Dissertationen und zwei Masterarbeiten prämiert sowie ein Reisestipendium vergeben. Die Preisverleihung fand im Rahmen einer Feierstunde im SuperC der RWTH statt. Nach der Begrüßung durch Rektor Ernst Schmachtenberg überreichte der Dekan der Fakultät für Georessourcen und Materialtechnik Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Ralf Littke die Urkunden an Dr.rer.nat. Andre Banning und Dr.rer.nat. Christoph Grützner für ihre herausragenden Dissertationen. Michael Kettermann, M.Sc., und Julia Melcher, M.Sc., erhielten diese für ihre Masterarbeiten. Das Reisestipendium ging an Dipl.-Phys. Yves Gensterblum. Die Stiftung wurde 1995 von ihrem Namensgeber, dem emeritierten Professor für Ingenieurgeologie und Hydrogeologie, Prof. Dr. Karl-Heinrich Heitfeld, und seiner Frau ins Leben gerufen. Der Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse wurde 1970 an die Aachener Hochschule berufen. Im März 1990 emeritierte er nach 20 Jahren. Während dieser Zeit trug er wesentlich zur Entwicklung der Ingenieurgeologie in Deutschland bei.