VDI verleiht International Bionic Award

28.10.2016

Nachwuchswissenschaftler der RWTH Aachen entwickeln Flüssigkeitstransport am Vorbild der Krötenechse.

  Personen halten Auszeichnungen in den Händen Urheberrecht: Anna-Christin Joel Verleihung des International Bionic Award 2016 in Bremen.

Der International Bionic Award der Schauenburg-Stiftung geht in diesem Jahr an ein vierköpfiges, interdisziplinär zusammengesetztes Team aus Aachen und Linz. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung, verliehen vom VDI, erhielten Dr. Philipp Comanns, RWTH Aachen, Kai Winands und Mario Pothen, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT Aachen, sowie Gerda Buchberger, Johannes Kepler Universität Linz, für ihre herausragende Forschungsarbeit.

Sie haben Strukturen entwickelt, um Flüssigkeiten energieneutral in eine gezielte Richtung auf Oberflächen zu transportieren. Ihr Vorbild: Die texanische Krötenechse. Die Nachwuchswissenschaftler wurden für ihre Entwicklung eines Flüssigkeitstransports mit 10.000 Euro ausgezeichnet. Die Verleihung fand jetzt im Rahmen des Bionik-Kongresses „Patente aus der Natur“ in Bremen statt.