Herausragende Studierende und Doktoranden ausgezeichnet

06.12.2018
Viele junge Menschen schauen in die Kamera Andreas Schmitter

Verleihung der Friedrich-Wilhelm-Preise 2018 an der RWTH.

 

In diesem Jahr wurden im Rahmen einer Feierstunde 25 Studierende und Doktoranden für ihre herausragenden Leistungen mit dem Friedrich-Wilhelm-Preis 2018 geehrt. Darunter waren zwölf Masterarbeiten und dreizehn Dissertationen.

Den Friedrich-Wilhelm-Preis 2018 erhielten Tobias Schmitt M. Sc., Jöran Benjamin Stettner M. Sc., Dr. rer. nat. Martina Maywald, Dr. rer. nat. Jens Christian Glaser, Sebastian Felder M. Sc., Stephan Georg Weitz M. Sc., Dr.-Ing. Alexander Stark, Dr.-Ing. Bertram Stier, Dennis Hoffmann M. Sc., Luise Bering M. Sc., Mirko Engelpracht M. Sc., Dr.-Ing. Jonas Boschung, Dr.-Ing. Tobias Brögelmann, Janek Walk M. Sc., Maximilian Franzel M. Sc., Dr.-Ing. Sten Grüner, Dr. rer. nat. Arne Steffen Grobe, Marc Fabian Altherr M. Sc., Lukas Greven M. Ed., Univ.-Prof. Dr. rer. pol. Maximilian Schiffer, Dr. rer. pol. Laura Elisabeth Hombach, Vera Leusch M. Sc., Dr. med. Marie Kalwa, Dr. rer. medic. Larissa Yokota Rizzo und Dr. rer. medic. Dipl.-Psych univ. Lisa Wagels.

Förderung von Forschung und Lehre

Die Friedrich-Wilhelm-Preise werden von der gleichnamigen Stiftung verliehen, die 1865 von der Rechtsvorgängerin der heutigen Aachener und Münchener Beteiligungsgesellschaft gegründet wurde. Ihr zentrales Anliegen ist die Förderung von Forschung und Lehre, die Unterstützung von Studierenden sowie von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an der RWTH. Der Name der Stiftung geht auf den preußischen Kronprinzen und späteren Kaiser Friedrich Wilhelm III. zurück. 1858 erhielt dieser von der Aachener und Münchener Feuerversicherungsgesellschaft eine Spende in Höhe von 5.000 Talern, um ein Polytechnisches Institut in der Rheinprovinz zu gründen. Diese Spende bildete den Grundstock für die später gegründete Friedrich-Wilhelm-Stiftung, die wiederum die Basis für die RWTH legte.

Bildunterschrift

RWTH-Rektor Ulrich Rüdiger zeichnete Studierende und Doktoranden mit dem Friedrich-Wilhelm-Preis 2018 für herausragende Leistungen aus.

Redaktion: Presse und Kommunikation