Nationales Hochleistungsrechenzentrum for Computational Engineering Sciences

 

NHR4CES (CES=Computational Engineering Sciences) ist seit November 2020 Teil des Verbundes. In NHR4CES schließen sich die RWTH Aachen und die Technische Universität Darmstadt zusammen, um ihre Stärken bei HPC-Anwendungen, Algorithmen und Methoden sowie der effizienten Nutzung von HPC-Hardware zu kombinieren. Unser Ziel ist es, ein Ökosystem zu schaffen, das Best Practices von HPC und Forschungsdatenmanagement kombiniert, um Fragen zu adressieren, die von zentraler Bedeutung für technische Entwicklungen in Wirtschaft und Gesellschaft sind. Wir unterstützen die Entwicklung skalierbarer Algorithmen und Software für die Untersuchung, Entwicklung, den Entwurf, die Konstruktion, die Auswertung und die Produktion von technischen Anwendungen mit besonderem Fokus auf die Ingenieur- und Materialwissenschaften sowie die ingenieurorientierte Physik, Chemie und Medizin.

Um diese Ziele zu erreichen, arbeiten die Wissenschaftler in NHR4CES in themenspezifischen so genannten Simulation und Data Labs und Cross-Sectional Groups (nur in Englisch) zusammen. Sie stellen eine Anlaufstelle für HPC-Anwender in Deutschland dar und sorgen darüber hinaus für die Verbindung zwischen Anwendern und der HPC-Infrastruktur.