5G an der RWTH Aachen

  5G Mobilfunknetz Urheberrecht: Pixabay  

Im Frühjahr 2020 wurde das IT Center durch die Hochschulleitung beauftragt die Entwicklung und den Aufbau der 5G Technologie an der RWTH Aachen zu koordinieren. Das Ziel der RWTH ist es, einen Standort zu schaffen an dem diese Technologie und deren Anwendungsfelder durch die RWTH und ihre Partner erforscht und genutzt werden können. Die Bundesnetzagentur hat der RWTH Aachen auf Antrag eine Nutzungslizenz für das Industriespektrum im Bereich Campus-Melaten erteilt.

Gemeinsam mit dem Partnern des 5G-Industry Campus Europe (Frauenhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) der RWTH, Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH, IT Center der RWTH) soll ein Produktionsnetz 5G für die Nutzung durch verschiedene Anwendungsfälle aufgebaut werden. Dieser Aufbau soll durch geeignete Projekte finanziert und inhaltlich vorangetrieben werden. Für den notwendigen wissenschaftlichen Austausch werden regelmäßig Workshops veranstaltet zu denen hochschulweit eingeladen wird. Diese Workshops dienen auch der (langfristigen) Bedarfsermittlung.