Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Software Engineer (Semantic Web) für die Nationale Forschungsdateninfrastruktur „NFDI-MatWerk“ (w/m/d)

Kontakt

Name

Michelle Kadansky

Telephone

workPhone
+49 241 80-29116

E-Mail

Anbieter

IT Center

Unser Profil

Als die zentrale IT-Einrichtung der RWTH Aachen University steht das IT Center seit über 60 Jahren für Qualität in verschiedensten Bereichen. Das IT Center unterstützt die Lehr- und Forschungsaufgaben und zentralen Prozesse der Hochschule und erbringt Basisdienste und individuelle Dienstleistungen für die Hochschuleinrichtungen.

Digitalisierung, Cloud, Security und die dazugehörige IT-Infrastruktur - tagtäglich begegnen uns diese Begriffe in den Medien. Im IT Center sind Sie ganz nah dran an diesen Entwicklungen und können in diesen Bereichen auch etwas bewegen. Wir arbeiten mit den aktuellsten Technologien und sind damit ein erfolgreicher IT-Dienstleister. Der Erfolg des IT Centers basiert dabei nur bedingt auf den neuesten Technologien oder den schnellsten Rechnern, sondern in erster Linie auf den Mitarbeitenden, die sich mit großem Engagement für das IT Center einsetzen und neben großem Fachwissen gemeinsam mit den Führungskräften für eine sehr gute Arbeitsatmosphäre sorgen.

Im IT Center erwarten Sie abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem motivierten, aufgeschlossenen und leistungsbereiten Team mit einer wertschätzenden Umgangskultur.

Wir freuen uns, Sie als Teil unseres Teams im IT Center aufzunehmen!

Ihr Profil

Im Bereich der IT Prozessunterstützung Forschung suchen wir Verstärkung für die Weiterentwicklung des Forschungsdatenmanagements und den Aufbau der Angebote des Konsortiums „NFDI-MatWerk“ im Rahmen der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur.

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) vorzugsweise im Bereich der Informatik, Informations- und Datenwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Mathematik oder eines vergleichbaren Fachs. Sie arbeiten motiviert, selbstständig und serviceorientiert.

Idealerweise haben sie mindestens zwei Jahre Erfahrung in Forschungs- oder Softwareentwicklungsprojekten. Sie haben Kenntnisse in einem oder mehreren der folgenden Bereiche:

  • Semantische Web-Technologien (z.B. RDF, SPARQL und SHACL)
  • Gängige Datenbanksysteme (SQL und NoSQL)
  • Datenauswertung und Big Data (z.B. R oder Python)
  • Skalierung von Cloud-Anwendungen mit Docker oder Kubernetes

Kenntnisse in den Programmiersprachen C# und Python sowie im Bereich Webprogrammierung sind von Vorteil, diese können aber im Rahmen der Beschäftigung aufgebaut werden.

Sie sind motiviert, auf Basis der Projektanforderungen Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten immer wieder zu erweitern sowie weitere Programmiersprachen und Technologien zu lernen. Ihnen sind agile Methoden, die Automatisierung von Tests, Continuous Integration und Versionskontrolle nicht fremd.

Sie sind „Team Player" und arbeiten gerne in interdisziplinären Teams, teilen gerne Ihr Wissen und kommunizieren sicher auf Deutsch und Englisch.

Ihre Aufgaben

Innerhalb des Projekts „NFDI-MatWerk“ werden im Konsortium aus nationalen Partnern Forschungsdatenmanagement Services für Forschende in der Materialwissenschaft & Werkstofftechnik entwickelt. Der im Projekt entstehende digitale Datenraum soll die komplexen Zusammenhänge zwischen verschiedenen Arten von Materialdaten abbilden und unkompliziert nutzbar machen, um Synergieeffekte zwischen den wissenschaftlichen Gruppen und Fachrichtungen zu erzielen. Diese wissensgraphbasierte Infrastruktur soll angesprochen werden können, um schnelle, komplexe Suchanfragen und Auswertungen zu ermöglichen und die Daten für Ansätze in den Bereichen Big Data und künstlicher Intelligenz nutzbar machen.

Sie werden ein Teil der Gruppe „Research Process and Data Management“ am IT Center der RWTH Aachen. Als Teil des „Cross-Functional“ SCRUM Teams sind Sie verantwortlich für die Entwicklung von Infrastrukturen zur Verwaltung von Forschungsdaten mit Technologien des Semantic Web. Die von Ihnen entwickelten Anwendungsbackends ermöglichen Forschenden einen „FAIR“en Datenlebenszyklus: von der Erzeugung über die Analyse bis zur Archivierung der Daten. Im Team stellen Sie die Schnittstelle zu den Anforderungen aus „NFDI-MatWerk“ her.

Ihre Verantwortlichkeiten beinhalten:

  • Sie beteiligen sich an Entscheidungen in den Bereichen Technologie, Architektur, Prozesse und Design für das Datenmanagementsystem der nächsten Generation.
  • Sie implementieren Werkzeuge und Services für das Forschungsdatenmanagement entlang der der „FAIR data principles“ mit Hilfe von Semantic Web Technologien.
  • Sie entwickeln REST-basierte APIs für das Datenmanagement und tragen zu deren Standardisierung bei
  • Sie beteiligen sich an der Programmierung von open-source Projekten, die als Grundlage für unsere Anwendungen dienen.
  • Sie Arbeiten Hand-in-Hand im Team aus Programmierer*innen und Wissenschaftler*innen mit verschiedenen fachlichen Hintergründen.
  • Sie unterstützen die Erstellung von technischen Dokumentationen und erstellen Tests für bestehende Funktionen.

Zusätzlich zu den technischen Tätigkeiten bringen Sie sich organisatorisch in das Projekt „NFDI-MatWerk“ ein. Sie arbeiten mit nationalen und internationalen Partnern aus Industrie und Forschung an innovativen Themen im Bereich Data Management und Data Science. Sie präsentieren die Ergebnisse Ihrer Arbeit auf Konferenzen und in Journals und können im Projektkontext Bachelor- und Masterarbeiten betreuen.

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet bis zum 30.09.2026.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.
Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Über uns

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.

Bewerbung
Nummer:V000001750
Frist:23.01.2022
Postalisch:RWTH Aachen University
IT Center
Michelle Kadansky
Seffenter Weg 23
52074 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.