Besuch von Emmanuel Macron in der RWTH Aachen vom 9. Mai auf den 10. Mai 2018 verschoben

03.05.2018

Die ausgegebenen Eintrittskarten der angemeldeten Teilnehmenden behalten ihre Gültigkeit für die Veranstaltung mit dem Karlspreisträger am 10. Mai 2018.

 

Das französische Staatsoberhaupt Emmanuel Macron muss seinen Besuch in der RWTH um einen Tag verschieben. Der geplante Termin am 9. Mai 2018 am Nachmittag kann nicht stattfinden, da in Paris kurzfristig zu einer dringlichen Staatsratssitzung am selben Tag einberufen wurde. Der designierte Karlspreisträger wird nun nach Überreichung des Internationalen Karlspreises zu Aachen am Donnerstag (Christi Himmelfahrt), 10. Mai 2018 um 14.30 Uhr im Hörsaalgebäude C.A.R.L., Claßenstraße 11, eintreffen.

Die verfügbaren Eintrittskarten wurden in einem mit der Polizei abgestimmten und abgeschlossenen Verfahren bereits vergeben. Sie behalten ihre Gültigkeit und berechtigen zum Einlass im C.A.R.L. am 10. Mai 2018. Es wird dringlich darum gebeten, sich wegen der notwendigen Sicherheitskontrollen spätestens um 14 Uhr einzufinden. Beginn des Einlasses ist um 12:30 Uhr.

Der Karlspreis wird in Aachen seit 1950 an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens verliehen, die sich um Europa und die europäische Einigung verdient gemacht haben. Traditionell besuchen die so Geehrten am Vortag der Verleihung die RWTH Aachen. Sie referieren zu europäischen Themen und bieten vor allem Studierenden Gelegenheiten zu Fragen und Diskussion.

Redaktion: Presse und Kommunikation