Bewerbung als MATSE

  Tippen auf einer Tastatur Mikhail hoboton Popov stockphoto43.com

Haben Sie gute Schulnoten, insbesondere in den Fächern Mathematik und in den Naturwissenschaften? Haben Sie Spaß an Logik und Knobeln? Möchten Sie lernen im Team Software zu entwickeln? Dann haben Sie gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz als MATSE.

Die Ausbildung zum MATSE beginnt immer am 1. September eines Jahres. Eine Bewerbung ist ganzjährig möglich. Sie können sich jederzeit (mit einer Mindestvorlaufzeit von wenigen Wochen) für den nächsten Ausbildungsstart bewerben.

Ihre Bewerbungsunterlagen sollten aus

  • einem Bewerbungsanschreiben,
  • einem aktuellen Lebenslauf und
  • einer Kopie des Abiturzeugnisses bzw. der letzten drei Halbjahreszeugnisse bestehen.
  • Für eventuelle Nachfragen sollten Sie eine Telefonnummer und E-Mail-Adresse angeben.

Ihre Bewerbungsunterlagen können auf verschiedenen Wegen berücksichtigt werden:

Nach der Bewerbung werden Sie von der MATSE-Ausbildungsgruppe zum Kenntnistest eingeladen. Wenn Sie diesen bestanden haben, können Ihre Bewerbungsunterlagen gleichzeitig allen Ausbildungsbetrieben zur Verfügung gestellt werden. Diese laden Sie zum Vorstellungsgespräch ein. Gemeinsam entscheiden Sie, ob ein Ausbildungsvertrag zustande kommen soll.

Ausbildungsgeber ist eine Hochschuleinrichtung der RWTH Aachen, ein IT-Unternehmen der Region Aachen, die FH Aachen oder die Uniklinik RWTH Aachen.

Ausbilder ist eine speziell dazu benannte Person des Ausbildungsbetriebs, die die fachliche und die berufs- und arbeitspädagogische Eignung für die Berufsausbildung zum/zur Mathematisch-technischen Softwareentwickler/in besitzt.

Die Immatrikulation erfolgt bei der FH Aachen, Campus Jülich. Sämtliche Lehrveranstaltungen finden am IT Center der RWTH Aachen statt.