Microsoft (MS) Teams für Mitarbeitende der RWTH Aachen

23.03.2020
Mitarbeitende nutzen MS Teams Urheberrecht: IT Center  

Microsoft (MS) Teams für Mitarbeitende der RWTH Aachen

Um den Beschäftigten ein durch die RWTH begleitetes Werkzeug bereitzustellen, wird die Cloud-Plattform Microsoft (MS) Teams befristet bis zum Ablauf der Krisensituation zur Verfügung gestellt. Das Werkzeug wurde (soweit technisch möglich) auf die zwingend notwendigen Angebote reduziert.

Desweiteren erfolgt die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Microsoft über einen von der RWTH Aachen kontrollierten Identity Provider (Shibboleth). Die Nutzung für die Beschäftigten der RWTH Aachen erfolgt innerhalb einer eigenen Domain m365.rwth-aachen.de, die ausschließlich von der RWTH Aachen verwaltet wird.


Den Beschäftigten wird MS Teams unter folgenden Eckpunkten zur Verfügung gestellt:

  • MS Teams ist für die dienstliche Nutzung vorgesehen. Gegen die Nutzung für private Zwecke - zur Beibehaltung des sozialen Austausches untereinander – bestehen keine Bedenken. Falls es betriebliche Zwecke erfordern, kann die Nutzung eingeschränkt werden.
  • Die Nutzung von MS Teams ist für folgende Zwecke zulässig:
    • 1:1 Kommunikation über Chats und Videoanrufe
    • Chat-, Telefon- und Videokonferenzen als Ersatz für Arbeitsbesprechungen, Meetings etc.
  • Über MS Teams dürfen keine Personal- oder Mitarbeitergespräche i.S. des Arbeitsrechts abgewickelt werden.
  • Die Nutzung von MS Teams ist freiwillig. Die RWTH legt jedoch allen Angehörigen dringend nahe, auf Grund der aktuellen Infektionsrisiken physische Kontakte durch digitale Angebote zu ersetzen.
  • Eine Verhaltens- oder Leistungskontrolle durch MS Teams findet nicht statt. Eventuell aus MS Teams erhobene Daten sind für einen solchen Zweck nicht verwendbar.

Auch wenn es sich aktuell um eine besondere Situation handelt, sind bei der Nutzung von MS Teams die üblichen Erwägungen zum Daten- und Geheimschutz aber auch zum Außenhandelsrecht einzubeziehen.